Am 14. Juni 2018 geht es wieder los: Die Fußball-Weltmeisterschaft findet in diesem Jahr in Russland statt. Wir alle drücken natürlich der deutschen Mannschaft die Daumen zur Titelverteidigung! Haben Sie für Ihre Bar, Ihr Café oder Ihr Restaurant schon Pläne für die WM 2018? Wenn nein, ist es spätestens jetzt Zeit, mit den Vorbereitungen zu starten. Wir haben Ihnen Tipps für WM-Aktionen in Ihrem Gastro-Betrieb zusammengestellt - damit diese Fußballsaison auch für Sie zum Sommermärchen wird.

Tipp 1: Public Viewing Rahmenbedingungen 2018

Die Bundesregierung hat speziell für die WM die Lärmschutz-Bedingungen gelockert: An Spiel-Abenden kann auch nach 22 Uhr draußen gefeiert werden, ohne dass es Konsequenzen gibt. Insofern steht Ihrem Public Viewing Event im Außenbereich nichts mehr im Weg. Wichtig zu wissen: Kommunen können Sonderregelungen treffen. Deshalb ist der erste Gang für Sie der Besuch im Rathaus, um dort Ihr Event anzumelden und sich über eventuelle Ausnahmen von der Lärmschutz-Verordnung zu informieren. Ist das Event genehmigt, kann es fast schon losgehen!

Ebenfalls aus rechtlicher Sicht wichtig zu wissen: Sie müssen für die Übertragung natürlich GEMA-Gebühren bezahlen, brauchen aber nicht unbedingt eine Lizenz der FIFA. Die Voraussetzung dafür ist, dass Ihre Veranstaltung weniger als 5.000 Besucher hat, Sie keine Sponsoren für die Veranstaltung haben und es keine Eintrittsgebühr gibt (auch keine indirekte über höhere Preise oder Mindestverzehr). Alle Wirte, die noch keine GEMA-Lizenz haben, müssen das Event mindestens drei Tage vor Start bei der GEMA anmelden.

Übrigens: Die Anstoßzeiten sind trotz der Zeitverschiebung zu Russland sehr besucherfreundlich. Die Spiele der Vorrunde beginnen um 14, 17 und 20 Uhr, die Achtel-, Viertel- und Halbfinale um 16 und 20 Uhr, das Finale in Moskau am 15. Juli bereits um 17 Uhr.

Tipp 2: Werbung für Ihr WM-Event

Wenn alle organisatorischen und rechtlichen Voraussetzungen für Ihr WM-Event oder das Public Viewing erfüllt sind, sollten Sie mit der Werbung beginnen. Spätestens jetzt - also 4 Wochen vor dem Start der Fußball-WM 2018 - sollten Sie beginnen, die Aufmerksamkeit auf Ihre Veranstaltung zu lenken. Dazu gibt es mehrere Möglichkeiten:

  • Stellen Sie schon jetzt eine Tafel in Ihrem Außenbereich oder Eingangsbereich auf, auf der Sie auf die Veranstaltungen hinweisen. So können sich Stammgäste bereits auf die Fußball-Events bei Ihnen einstellen.

  • Falls Sie einen Newsletter betreiben, weisen Sie auf die Veranstaltungen hin.

  • Setzen Sie ggf. auch Anzeigen in lokale Zeitungen und Magazine.

  • Nutzen Sie die sozialen Medien organisch oder auch mit bezahlten Anzeigen für die Event-Ankündigung. Erstellen Sie dazu z.B. in Facebook eine Veranstaltung mit Ihrem Angebot.

Vorsicht bei der Gestaltung von Werbematerialien: Sie dürfen zwar die Farben schwarz-rot-gold nutzen, aber für das FIFA- und offizielle WM-Logo werden Lizenzgebühren fällig!

Tipp 3: Ideen WM-Aktionen in Ihrem Betrieb

Eine WM-Veranstaltung sollte sich nicht nur an Ihre Stammgäste richten, sondern ist auch eine gute Möglichkeit, um neue Kunden für sich zu gewinnen. Deshalb sind kreative Ideen gefragt, um die Neukunden von sich zu überzeugen und zum Wiederkommen zu bewegen.

Deshalb überlegen Sie sich: An wen richtet sich meine Aktion? Passend dazu können Angebote und Aktionen während der WM ausgerichtet werden.

Anregungen für Ihre WM-Aktionen können beispielsweise diese sein:

  • Getränke-Aktionen: Ob “2 für 1” oder “Happy Hour” - mit speziellen Getränke-Angeboten lassen sich Besucher immer locken!

  • Rabatt-Aktionen: Aktionen nach dem Motto “Für jedes deutsche Tor gibt es 1% Rabatt auf die Bestellung.” zeigen Verbundenheit mit der Mannschaft und locken Menschen zum Konsum. Doch Vorsicht: Setzen Sie ein Limit nach oben - das 7:1 gegen Brasilien bei der letzten Aktion hat gezeigt, dass dieses manchmal nötig sein kann ;-)

  • Länder-Aktionen: Spezialitäten aus dem Gastgeber-Land oder aus dem Land des jeweiligen Spielgegners sind gerade für gehobene Restaurants eine gute Idee. Wie wäre es mit einem speziellen russischen Menü während der WM?

Tipp 4: Organisatorische Aspekte von Public Viewing und WM-Veranstaltungen bedenken

Bei einer Public Viewing oder WM-Veranstaltung kann es schnell voll und turbulent in Ihrer Bar, Ihrem Café oder Ihrem Restaurant zugehen. Deshalb ist eine gute organisatorische Vorbereitung das A und O, damit Ihre Gäste am Ende des Abends zufrieden nach Hause gehen. Wichtige Punkte dabei:

  • Für genügend Personal sorgen, ggf. auch mit Aushilfspersonal aufstocken

  • Für genügend Wechselgeld sorgen

  • Glatte Preise bei Getränken sorgen für schnelleres Abkassieren nach dem Spiel

  • Bieten Sie genügend Sitzgelegenheiten - beim Public Viewing dürfen die Stühle gerne enger stehen als bei Normalbetrieb! Passende Outdoor-Stühle können Sie jetzt noch “Last Minute” im setrada-Shop ordern.

  • Testen Sie vor allem die Soundanlage vor dem Anstoß ausgiebig: Durch die Hintergrundgeräusche der Besucher bei “vollem Haus” ist es oftmals nötig, die Lautstärke deutlich nach oben zu drehen!

  • Genügend Getränke bereit halten oder schnell für Nachschub sorgen können (Absprachen mit Lieferanten treffen).

Ein Public Viewing oder WM-Event ist immer eine gute Chance für Ihren Gastronomie-Betrieb. Auf eine gute Sommersaison und Erfolg der deutschen Mannschaft bei der WM 2018 in Russland!