Die Sommersaison ist zu Ende und wir Gastronomen stellen uns auf die Winterzeit ein. Welche Ideen in diesem Jahr besonders gut bei Gästen ankommen und wie Sie Ihren Umsatz auch in der kalten Jahreszeit konstant halten, zeigen wir Ihnen heute.

Hier sind unsere besten Tipps, um in den nächsten Monaten Gäste in Ihr Restaurant, Ihr Café oder Ihre Bar zu locken!

Outdoor-Events: Glühwein, Partys, Grillen und mehr

Ja, im Winter wollen die meisten Gäste es warm und kuschelig haben. Aber wer sagt, dass der Outdoorbereich deshalb komplett abgeschrieben sein muss? Wie wäre es mit Wintergrillen für Ihre Gäste? Auch ein Glühweinstand im Freien kann ein beliebter Treffpunkt werden: Das funktioniert besonders gut, noch bevor die Weihnachtsmärkte geöffnet haben oder in der kalten Zeit im Januar / Februar.

Sie möchten einen Schritt weiter gehen? Dann bauen Sie doch eine Schneebar in Ihren Outdoor-Bereich und heizen Sie den Gästen mit heißen Rhythmen so richtig ein!

Egal, für welches Event Sie sich entscheiden: Die Konkurrenz ist in der Winterzeit nicht besonders groß und durch entsprechend kreative Werbung in lokalen Zeitungen oder sozialen Netzwerken sind die Chancen gut, Gäste auf sich aufmerksam zu machen.

Spezial-Pakete für die umsatzarme Zeit

Der Januar und Februar sind traditionell die schwierigsten Monate für Gastronomen: Nach der Weihnachtsschlemmerei und hohen Ausgaben für Geschenke o.Ä. möchten viele Gäste Kalorien und Geld sparen. Zudem lockt das eher kalte Wetter kaum jemanden vor die Tür.

Sorgen Sie deshalb mit besonderen Paketen und Events vor, die Sie bereits in der Weihnachtszeit bewerben: Gutscheine für ein Candle Light Dinner zum Valentinstag oder ein Krimidinner, Dinner im Dunkeln oder ähnliches eignen sich super als Weihnachtsgeschenke.

Schalten Sie dazu gezielt Anzeigen vor Weihnachten und bewerben Sie diese Veranstaltungen in den sozialen Netzwerken: So werden sie im Dezember entsprechend Gutscheine verkaufen, die dann in den umsatz-armen Monaten Januar und Februar für mehr Besucher sorgen.

Spezielle Winter-Speisekarte

Viele Menschen können selbst kaum mehr eine deftige Suppe oder einen Braten nach Omas Art zubereiten. Gerade im Winter sehnen sich die Menschen aber nach stärkender, wärmender Kost. Das ist Ihre Chance!

Erstellen Sie eine spezielle Winter-Speisekarte und werben Sie entsprechend damit. Gerade für Restaurants, die unter der Woche Mittags geöffnet haben, kann eine umfangreiche Suppen-Karte dafür sorgen, dass Berufstätige auch in der kalten Zeit zu Ihnen kommen.

Greifen Sie den Trend der Hausmannkost auf und bieten Sie Ihren Gästen im Winter Soulfood, das an die eigene Kindheit erinnert.

Besonderer Service im Winter

Es soll tatsächlich Restaurants geben, die bei Schnee die Autos ihrer Gäste freiräumen. Mit solchen unvergesslichen Aktionen sorgen Sie dafür, dass die Mund-zu-Mund-Propaganda gerade in der kalten Jahreszeit aktiv bleibt und immer neue Gäste zu Ihnen kommen.

Auch ein kostenfreier Glühwein zur Begrüßung oder ein kleines Dessert bei Bestellung eines Hauptgerichts wären solche “Service-Pluspunkte”, die für Empfehlungen sorgen.

Welche Ideen haben Sie für diesen Winter?

In diesem Sinne: Wir wünschen Ihnen eine ertragreiche Wintersaison!