Die Outdoor-Saison ist in vollem Gange: Da ist die regelmäßige Pflege von Outdoor-Möbeln für Gastronomiebetriebe besonders wichtig! Denn die Sitzgruppen, die in Ihrem Außenbereich zum Verweilen einladen, sind ein Aushängeschild Ihres Unternehmens. 

Besucher entscheiden innerhalb von Sekunden, ob Sie in Ihrem Restaurant essen oder in Ihrem Hotel übernachten möchten. Zu diesem wichtigen ersten Eindruck tragen auch saubere, gepflegte Outdoor-Möbel bei. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie als Gastronom Ihre Außenmöbel stets gepflegt halten.

Zunächst einmal richtet sich die Wahl der richtigen Möbelpflege nach dem Material Ihrer Außenmöbel. Die beliebtesten Materialien sind dabei Holz, Metall und Kunststoff.

Die richtige Holzpflege für Gastro-Möbel

Ob Teak, Eiche oder Robinie - Holz ist eines der beliebtesten Materialien für Outdoor-Möbel. Dabei sollten Sie den Pflegeaufwand bei diesem natürlichen Baustoff nicht vernachlässigen. Abhängig davon, ob die Oberfläche behandelt oder unbehandelt ist, sollten Sie ein passendes Pflege-Öl oder eine Lasur auswählen. Mit dieser müssen Holz-Möbel mindestens einmal pro Saison eingelassen werden.

Hartnäckige Verschmutzungen können Sie einfach mit feinem Schmirgelpapier abschleifen und das Holz danach mit der Holzpflege behandeln. So erscheint das Möbelstück wieder wie neu!

Achtung - No Go bei Holz: Die Möbel niemals bei Regen oder Gewitter draußen stehen lassen, sondern diese immer abdecken! Durch zu viel Feuchtigkeit kann das Holz rau werden oder springen. Dasselbe gilt für die Reinigung: Gehen Sie hier sparsam mit Wasser um.

Outdoor-Möbel aus Metall pflegen

Rostfreie Metalle wie Aluminium oder Edelstahl sind ideal für den Außenbereich, da sie kaum Pflege brauchen. Das regelmäßige Abwischen von Verschmutzungen mit Wasser und etwas Seife genügt vollkommen. Sie sollten lediglich darauf achten, dass nach einem Regenguss das Wasser aus den Rohren der Möbel gut abfließen kann: Dazu können Sie z.B die Schutzkappen kurz abnehmen und die Möbel auch von innen trocknen lassen.

Auch kleine Kratzer lassen sich leicht entfernen oder mit transparentem Lack ausbessern.

Pflege von Kunststoffmöbeln z.B. aus Polyrattan

Kunststoffe wie Polyrattan oder Polywood sind sehr unempfindlich und wurden speziell für anspruchsvolle Umgebungen, also etwa in der Gastronomie, entwickelt. Hier genügt es, Verschmutzungen mit Wasser und wenig (!) Seife abzuwischen. Auch ein kurzer Regenguss macht den Möbeln wenig aus.

Achtung - No Go bei Kunststoff: Verwenden Sie keine scheuernden Reinigungsmittel oder harte Bürsten zum Reinigen: Denn so können winzig kleine Kratzer ins Material kommen, die sich mit der Zeit dunkel färben! Auch ein Hochdruckreiniger kann einen ähnlichen Effekt haben. Deshalb nutzen Sie diesen nur in Ausnahmefällen und nur auf niedriger Stufe.

Übrigens: Wenn Sie auf der Suche nach passenden Pflegeprodukten für Ihre Gastronomiemöbel sind, finden Sie im SETRADA Shop ab jetzt die passenden Pflege-Sets!